Willkommen in Bert's Weinwelten!

1996 Colares Chitas, Paulo da Silva, Regiao Lisboa

Paulo da Silva 1996 Colares Chitas, Paulo da Silva, Regiao Lisboa
Rebsorte: Ramisco
Anbauregion: Azenhas do Mar/Colares
Jahrgang: 1996
Adresse des Weingutes: Azenhas Do Mar - Colares, 2710 Sintra, Portugal
Bald wieder verfügbar!

€29.90

Liter
Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-3 Werktage.

BESCHREIBUNG

Ein Exot, ein Dinosaurier unter den portugiesischen Weinen, der Wein der Könige… Mit diesen und weiteren Attributen läßt sich dieser Wein beschreiben. Ein Exot: auf nur mehr ca. 40 Hektar Anbaufläche wird der Wein an der Atlantikküste angebaut. Mit nur 12% Alkohol eher leicht, dank seiner einzigartigen Struktur aber extrem lang (!) lagerfähig. Gut trinkbare 50 und 60 Jahre alte Colares Weine sind keine Seltenheit. Wir hatten bei einer Weinreise im September 2013 das Glück einen 1957er zu verkosten. Der Dinosaurier: sortenrein aus der wurzelechten Rebsorte Ramisco erzeugt, in uralten Mahagonifässern ausgebaut, manuell Flasche für Flasche abgefüllt und verkorkt und von Hand etikettiert. Der Wein der Könige: dieses edle Gewächs haben die portugiesischen Könige in den nahe gelegenen Schlössern in Sintra genossen. Und dank der über Jahrzehnte gewachsenen Verbindungen pilgert bislang fast jeder Präsident Portugals zu Paulo da Silva und erfreut sich an seltenen und sehr alten Tropfen. Paulo da Silva steht mit seinen nunmehr 85 Jahren aktiv und rührig als Urgestein der DOC Colares. In den Sanddünen am Atlantik traditionell und äußerst aufwändig erzeugt: Nur wenige Reben stehen pro Parzelle. Man lässt sie oft weit über 100 Jahre altern, bevor sie ersetzt werden. Vor dem ständig blasenden salzigen Atlantikwind durch kleine Mäuerchen geschützt wachsen besonders dichte, sehr eigenwillige, tanninbetonte und sehr lagerfähige Weine. Die Trauben werden nicht entrappt mazerisiert und reiften nach der Gärung noch einige Jahre in großen, sehr alten Mahagonifässern.

ERZEUGER

Auf den Dünen bei Colares/Sintra am Atlantik reifen die Trauben, aus denen António Bernardino Paulo da Silva seine schweren, üppigen Weißweine und wuchtige, sehr aromatische Rotweine erzeugt. Die Reben werden in mühsamer Arbeit in bis zu 5 m tiefen Gräben auf festem Boden gepflanzt. Der hoch herauswachsende Sproß wird dann mit Sand zugeschüttet, bis die Pflanze das normale Bodenniveau erreicht hat und sich auf diese Weise durch den Dünensand hindurch mit Nährstoffen und Wasser versorgen kann. Hierdurch konnte in der nur ca. 64 ha umfassenden Appellation Colares die Rotweinrebe Ramisco überleben, die tief im Sand wurzelnd alle Reblaus-Attacken überstand und wie früher ungepfropft angebaut wird. Der aus dieser Traube erzeugte Wein gilt in Portugal als einzigartig. Es ist der Wein der portugiesischen Könige, die im nahegelegenen Sintra residierten. In Colares tragen die Reben nur wenige, aber sehr aromatische und gerbstoffreiche Trauben. Die daraus erzeugten Weine müssen über Jahre reifen, bei Paulo da Silva allein 4 - 7 Jahre in alten Mahagoni-Fässern, um ihre erste Trinkreife zu erlangen. Sie bieten den Kennern dann allerdings noch für lange Zeit, mitunter 25 - 30 Jahre, eine dichte Aromastruktur und einen großen Genuß.

EXPERTISE

1996 Colares Chitas, Paulo da Silva, Regiao Lisboa
Portugal
Azenhas do Mar/Colares
Ramisco
12
Sulfite
S420496

Kürzlich angesehene produkte