Schönheit in jeder Hinsicht - eine Reise nach Portugal

0 KOMMENTARE

 

Auf einer unserer Weinreisen nach Portugal war die erste Station ein uns noch völlig unbekanntes, neues Weingut: Casa de Vilacetinho.
Wir waren zum Mittagessen eingeplant und fuhren deshalb direkt vom Flughafen dorthin, per Navi. Offensichtlich hatte es allerdings seit dem letzten Kartenupdate einige urbane Umbaumaßnahmen gegeben, so dass wir quasi durch Vorgärten und auf "Schleichwegen" parallel zur Hauptstraße fuhren. Das kleine Städtchen sah nicht unbedingt einladend aus.
Doch wie im Film bogen wir um eine Kurve und erblickten weite grüne Rebflächen, vom Sonnenlicht angestrahlt, Blumenvielfalt und das Anwesen des Weinguts.
Erwartungsvoll ausgestiegen, begrüßte uns ein junger, gutaussehender Mann mit charmantem Lächeln. Die Damen waren hingerissen und folgten ihm unaufgefordert. Es stellte sich heraus, dass dies der Sohn der Besitzer war und er einen ebenso gutaussehenden Bruder hat. Die zwei führten uns auch sogleich fachmännisch durch das Weingut, die Kellerei und in den Verkostungsraum:
Ein weiter Saal im ersten Stock mit verglaster Außenwand, umlaufen von einem Balkon mit herrlicher Aussicht auf die Weinberge!

Hier verkosteten wir zunächst einen Winzersekt vor malerischer Kulisse, wozu uns kleine landestypische Happen gereicht wurden - was für ein Einstieg!
Anschließend wurde uns ein 5 Gänge-Menü gereicht, kombiniert mit den Weinen des Weinguts. Skeptisch zunächst, wie die leichten und spritzigen Vinho Verde mit Lammgericht und deftiger Kost passen sollten, waren wir schon beim Entry-Level Vinho Verde sehr überrascht, wie perfekt es harmonierte.
Ein schöner Sonnenuntergang zwischen den sanften Hängen der Weinberge rundete den Nachmittag ab - ein Erlebnis, das in Erinnerung bleibt.

Die Weine zum Nachverkosten finden Sie in unserem Shop (klicken)